Sie sind hier: Startseite » Ausstattung » Mikroskopie

Mikroskopie

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die klassische Mikroskopie von einer an der Beobachtung statischer Mikrostrukturen interessierten Disziplin zu einem Werkzeug der molekularen Zellbiologie entwickelt. Ambitioniertes Ziel ist es, physiologisch relevante molekulare Ereignisse auf zellulärer und subzellulärer Ebene zu analysieren.

Dabei werden in Verbindung mit modernen molekularbiologischen Methoden zunehmend innovative Mikroskopieverfahren eingesetzt, die einen umfassenden Einblick in die Organisation und Dynamik von einzelnen Molekülen und Molekülkomplexen in lebenden Zellen, Geweben und ganzen Organismen erlauben.

Die Core Facility Combinatorial NeuroImaging bietet Anwendern die Möglichkeit modernste Mikroskope zu nutzen, die ein breites Spektrum der kürzlich neuentwickelten Methoden abdecken. Neben einem Transmissionselektronenmikroskop und verschiedenen Epifluoreszenzmikroskopen, stehen konfokale-, hochauflösende- und zeitauflösende Lichtmikroskope zur Verfügung. Darüber hinaus werden professionelle Softwarelösungen für die Bildanalyse genutzt. 

Hochauflösende Mikroskopie

Inverses Leica TCS STED-SP8 3X

Stimulated emission depletion microscopy

sp8.jpg

geeignet für:

  • hochauflösendes Mehrkanal STED in 3D
  • Mehrkanal-Konfokal Mikroskopie
  • Live-Cell-Imaging

TEM LEO 912

Transmissionselektronenmikroskopie

tem.jpg

geeignet für:

  • hochauflösende Ultrastrukturbildgebung
  • Elementanalyse
  • Elektronenenergieverlustspektren

Inverses Leica TCS STED-SP5

Stimulated emission depletion microscopy 

sted-sp5.jpg

geeignet für:

  • hochauflösendes 2-Kanal STED
  • Multi-Photon-Imaging
  • Mehrkanal-Konfokalmikroskopie
  • Live-Cell-Imaging

Konfokalmikroskopie

Aufrechtes Leica TCS SP5

geeignet für:

  • Mehrkanal-Konfokalmikroskopie
  • Live-Cell-Imaging

Inverses Leica TCS SP2

geeignet für:

  • Mehrkanal-Konfokalmikroskopie
  • Live-Cell-Imaging

Lichtblattmikroskopie

Leica SP8-Digital LightSheet Mikroskop

sp8-news.jpg

geeignet für:

  • schnelles subzelluläres Imaging, live und fixiert
  • multikanal 3D-FLIM Imaging

LaVision Biotec Ultramikroskop II

lightsheet2.jpg

geeignet für:

  • schnelles 3D-Mehrkanal Imaging von großen Präparaten (Gehirne, Embryos, Larven)
  • sowohl Live-Imaging als auch fixierte und geklärte Präparate (Brechungsindices von 1.33 bis 1.56)

Weitfeldmikroskopie

Leica Mikroskop DMRX

Neurolucida Neuron Tracing

neurolucida.jpg

geeignet für:

  • Rekonstruktion und Analyse von neuronalen Strukturen
 

Zeitauflösende Mikroskopie

FLIM

Fluorescence-lifetime imaging microscopy

geeignet für:

  • Nachweis von Proteininteraktionen

Analysesoftware

Für die Bildverarbeitung und -analyse werden im LIN folgende Softwarepakete genutzt:

  • Auto-Deblur
    kommerzielle Dekonvolierungssoftware
  • Huygens Professional
    kommerzielle Dekonvolierungssoftware
  • Imaris
    kommerzielle dreidimensionale Bildanalysesoftware
  • Amira
    kommerzielle Dekonvolierungs- und dreidimensionale Bildanalysesoftware
  • ImageJ
    open-source Bildanalysesoftware