Sie sind hier: Startseite » Ausstattung

Ausstattung

Das CNI stellt ein international herausragendes Spektrum an bildgebender Technik sowohl für Anwendungen am Menschen (3 und 7 Tesla Human MRT, MEG) als auch für Kleintierbildgebung (4,7 Tesla MRT, SPECT/CT) und zelluläre Bildgebung (2-Kanal STED, 2-Photonen Konfokal-Mikroskopie, FRET-FLIM-Mikroskopie, Elektronenmikroskopie) zur Verfügung.

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die klassische Mikroskopie von einer an der Beobachtung statischer Mikrostrukturen interessierten Disziplin zu einem Werkzeug der molekularen Zellbiologie entwickelt. Ambitioniertes Ziel ist es, physiologisch relevante molekulare Ereignisse auf zellulärer und subzellulärer Ebene zu analysieren.

Die Tierbildgebung stellt ein entscheidendes Bindeglied zwischen Mikroskopie und Human-Bildgebung dar. Mit den verfügbaren Bildgebungstechniken (MRT, SPECT-CT) sind systemische Untersuchungen, wie die am Menschen möglich. Darüber hinaus bietet sich aber im Tierversuch die Möglichkeiten der Kombination mit invasiven Verfahren in-vivo. So erlaubt die ‚molekulare Bildgebung‘ Rückschlüsse über physiologische Prozesse auf molekularer Ebene. Hinsichtlich der mechanistischen Aufklärung neuronaler Prozesse ist die Kombination mit elektrophysiologischen Methoden besonders aufschlussreich.

Die neurowissenschaftliche Forschung an Menschen ist aus ethischen Gründen im Wesentlichen auf nicht-invasive Methoden beschränkt. Durch stetige Innovationen in der Bildgebungstechnologie und in der Bildanalyse werden jedoch immer detailliertere Einblicke in das menschliche Gehirn möglich.